1893 - 1993 Kunstgeschichte in Kiel. 100 Jahre Kunsthistorisches Institut der Christian-Albrechts-Universität

 

Inhalt

  

Vom Universitätszeichenlehrer zum Lehrstuhl für Kunstgeschichte

Von Uwe Albrecht

  

Adelbert Matthaei (1859–1924)

Vom Provisorium zum Institut
Von Uwe Albrecht

  

Carl Neumann (1860–1934)

»Rembrandt als Erlebnis und Forderung«
Von Tanja Soroka

  

Georg Graf Vitzthum (1880–1945)

»Anleitung zum Genuß der Kunstwerke...«
Von Andrea Brand

  

Arthur Haseloff (1872–1955)

Italien im Norden
Von Karen David-Sirocko, Henrik Karge und Christiane Möller

  

Aenne Liebreich (1899–1939/40)

Dr. phil. – Habilitation unerwünscht!
Von Barbara Lange

  

Lilli Martius (1885–1976)

Kunst – Theorie und Praxis
Von Petra Hölscher und Maike Wiechmann

  

Richard Sedlmaier (1890–1963)

Kriegsjahre und Wiederaufbauphase
Von Maren Hasenpath

  

Geschichte und Geschichten

Das Kunsthistorische Institut 1945–1983
Von Maike Behrendt und Inges Kunft

  

Wolfgang J. Müller (1913–1992)

Die Sprache der Bilder
Von Frank Büttner

  

Alfred Kamphausen (1906–1982)

»Heimat« und »Volkstum« – Kategorien der Kunstgeschichte?
Von Christine Kratzke

  

Hans Tintelnot (1909–1970)

barock in Kiel
Von Jens Martin Neumann

  

Erich Hubala

Architektonische Gliederung und bildkünstlerische Konfiguration
Von Frank Büttner

  

Reiner Haussherr

Schwerpunkt Mittelalter
Von Lars Olof Larsson

   Die Fachschaftsvertretung

Studierende auf dem Weg zur Mitbestimmung?
Von Eva-Maria Karpf, Christine Kratzke und Andrea Multerer

  

Bis heute

Das Kunsthistorische Institut 1980–1993
Von Sabine Behrens, Petra Hölscher, Hans-Dieter Nägelke und Jens Martin Neumann

  

Non mihi sed posteris

Von wissenschaftlichen Vermächtnissen und deren Stiftern




nach oben

Termine

Sprechzeiten während der vorlesungsfreien Zeit

Info

Prof. Dr. Beuckers: Keine Sprechstunde am 17.9., ansonsten zu den regelmäßigen Zeiten (nach vorheriger Anmeldung per E-Mail).

Prof. Dr. Jobst: Die nächsten Sprechstunden finden am Di, 11.09.; Di, 18.09.; 09.10. sowie 16.10., jeweils von 12 - 13 Uhr statt. Weitere Termine werden an dieser Stelle bekanntgegeben.

Dr. Susanne Schwertfeger (nur nach Anmeldung bis zum Donnerstag vor der Montagssprechstunde):
13.08. / 20.08. / 08.10. / 15.10. ; jeweils 16-17.00 Uhr.

Begrüßung der Erstsemester Kunst – Profil Lehramt

infoAm 25.09.2018: Einführungsveranstaltung für die Erstsemester Kunst – Profil Lehramt an Gymnasien und Gemeinschaftsschulen. Von 15.00 Uhr - 16.00 Uhr begrüßen die Lehrenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiten des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel und der Muthesius Kunsthochschule die Studienanfänger des Wintersemesters 2018_19 im Glasfoyer der Muthesius-Kunsthochschule, Legienstraße 35.

Begrüßung der Studierenden und obligatorische Einführungsveranstaltung vom KHI

info
Am Dienstag, 16. Oktober 2018, 14.15 Uhr findet im Audimax (CAP2), Hörsaal A die Begrüßung der Studierenden und obligatorische Einführungsveranstaltung mit Informationen zum Aufbau und Inhalt des Kunstgeschichtsstudiums (Bachelor und Master) durch die Lehrenden und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Kunsthistorischen Instituts statt.

Angebote der Fachschaften Kunstgeschichte und Kunst

info
Informationen über die Angebote der Fachschaften Kunstgeschichte und Kunst (gemeinsames Frühstück, Campusspaziergang, Führung durch die Kunsthalle zu Kiel, Kneipenabend) finden Sie hier.

125 Jahre kunsthistorische Forschung in Kiel aus heutiger Perspektive

info
Das Symposium findet anlässlich des 125. Jubiläums des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, am 26. und 27. Oktober 2018, Christian-Albrechts-Platz (CAP) 3 Hörsaal 3 24118 statt. Weitere Information zum Programm finden Sie hier.

Öffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit

info
Die Fachbibliothek der Kunstgeschichte ist während der vorlesungsfreien Zeit (30.07.18 bis 5.10.18) nur von 10.00-14.00 Uhr geöffnet. Ab dem 8.10.18 gelten wieder die regulären Öffnungszeiten der Fachbibliothek.

Die neue Broschüre des Kunsthistorischen Instituts ist da

info
Zur Broschüre