Curriculum Vitae

Geboren 1954 in Kiel, Studium der Kunstgeschichte, der Klassischen Archäologie und der Ur- und Frühgeschichte an den Universitäten Kiel, Poitiers und Frankfurt/Main. Nach Promotion in Frankfurt 1982 mit einer Arbeit zur französischen spätmittelalterlichen Schlossbaukunst zunächst Wiss. Assistent am Kieler Kunsthistorischen Institut, 1989 Habilitation (Venia legendi für das Fachgebiet "Mittlere und Neuere Kunstgeschichte") an der Universität Kiel. Thema der Habil.-Schrift: "Der Adelssitz im Mittelalter. Studien zum Verhältnis von Architektur und Lebensform in Nord- und Westeuropa" (publ.: Dt. Kunstverlag, München/Berlin 1995), Oberassistent sowie Privatdozent am Kunsthistorischen Institut der Universität Kiel, seit 1991 Hochschuldozent, seit 1995 Apl. Professor in Kiel.

Seit 1992 Mitglied der „Residenzen-Kommission“ der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen, bis 2017 Mitglied des Wiss. Beirats der Deutschen Burgenvereinigung, Mitglied im Kuratorium des Denkmalfonds Schleswig-Holstein e. V., 2003 Gründungsvorsitzender der Arthur Haseloff-Gesellschaft e. V. mit Sitz in Kiel, 2013-2015 Vorstandsvorsitzender der Böckler Mare Balticum-Stiftung mit Sitz in Bad Homburg v.d. H.).

Herausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Tagungsakten und Katalogbände (zuletzt: "Backsteinarchitektur in Mitteleuropa. Neue Forschungen", Berlin 2001, zus. mit Ernst Badstübner; "Geschichte in Schichten. Wand- und Deckenmalerei im städtischen Wohnbau des Mittelalters und der frühen Neuzeit", Lübeck 2002, zus. mit Annegret Möhlenkamp und Ulrich Kuder; "Malerei und Skulptur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit in Norddeutschland. Künstlerischer Austausch im Kulturraum zwischen Nordsee und Baltikum", Berlin 2004, zus. mit H. Krohm u. M. Weniger; "Arthur Haseloff und Martin Wackernagel. Mit Maultier und Kamera durch Unteritalien", Kiel 2005, zus. m. A. Wehser u. A. Henning; "Das Landkirchener Retabel im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloß Gottorf. Retabelkunst um 1400 in Norddeutschland", Kiel 2008, zus. m. B. Bünsche; "Mikroarchitektur im Mittelalter. Ein gattungsübergreifendes Phänomen zwischen Realität und Imagination", Leipzig 2008, zus. m. Christine Kratzke; Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein, Bd. 1 und 2, Kiel 2005 und 2012).