Prof. Dr. Uwe Albrecht

Wilhelm-Seelig-Platz, R. 108
Telefon: +49 431 880-4637
Telefax: +49 431 880-4628
albrecht@kunstgeschichte.uni-kiel.de

Curriculum Vitae

Geboren 1954 in Kiel, Studium der Kunstgeschichte, der Klassischen Archäologie und der Ur- und Frühgeschichte an den Universitäten Kiel, Poitiers und Frankfurt/Main. Nach Promotion in Frankfurt 1982 mit einer Arbeit zur französischen spätmittelalterlichen Schlossbaukunst zunächst Wiss. Assistent am Kieler Kunsthistorischen Institut, 1989 Habilitation/Venia legendi für Mittlere und Neuere Kunstgeschichte, seit 1991 Hochschuldozent, seit 1995 Apl. Professor in Kiel.

Mitglied der "Residenzen-Kommission" der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen und des Wiss. Beirats der Deutschen Burgenvereinigung sowie des Denkmalfonds Schleswig-Holstein. Erster Vorsitzender der Arthur-Haseloff-Gesellschaft e.V. (Kiel), Vorstandsvorsitzender der Böckler-Mare-Balticum-Stiftung (Bad Homburg vor der Höhe).

Herausgeber zahlreicher wissenschaftlicher Tagungsakten und Katalogbände (zuletzt: "Backsteinarchitektur in Mitteleuropa. Neue Forschungen", Berlin 2001, zus. mit Ernst Badstübner; "Geschichte in Schichten. Wand- und Deckenmalerei im städtischen Wohnbau des Mittelalters und der frühen Neuzeit", Lübeck 2002, zus. mit Annegret Möhlenkamp und Ulrich Kuder; "Malerei und Skulptur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit in Norddeutschland. Künstlerischer Austausch im Kulturraum zwischen Nordsee und Baltikum", Berlin 2004, zus. mit H. Krohm u. M. Weniger; "Arthur Haseloff und Martin Wackernagel. Mit Maultier und Kamera durch Unteritalien", Kiel 2005, zus. m. A. Wehser u. A. Henning; "Das Landkirchener Retabel im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloß Gottorf. Retabelkunst um 1400 in Norddeutschland", Kiel 2008, zus. m. B. Bünsche; "Mikroarchitektur im Mittelalter. Ein gattungsübergreifendes Phänomen zwischen Realität und Imagination", Leipzig 2008, zus. m. Christine Kratzke; Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein, Bd. 1 und 2, Kiel 2005 und 2012).

Veröffentlichungen

I. Selbständige Bücher
II. Herausgeberschaften
III. Aufsätze
IV. Kleinere Beiträge
V. Zahlreiche Rezensionen in folgenden Zeitschriften

 

I. Selbständige Bücher

1. Altstadt-Erneuerung in Kappeln, Kappeln 1982 (zus. m. H.-G. Andresen).
2. Von der Burg zum Schloß. Französische Schloßbaukunst im Spätmittelalter, Worms 1986.
3. Der Adelssitz im Mittelalter. Studien zum Verhältnis von Architektur und Lebensform in Nord- und Westeuropa, München/Berlin 1995.
4. Stadtarchäologie in Kiel. Ausgrabungen nach 1945 in Wort und Bild, Neumünster 1996 (zus. m. A. Feiler).
5. Der Renaissancebau des Celler Schlosses. Zur Genese des Zwerchhauses und zum Bildprogramm der Fassaden des 16. Jahrhunderts (= Celler Beiträge zur Landes- und Kulturgeschichte. Schriftenreihe des Stadtarchivs und des Bomann-Museums, Bd. 32), Celle 2003.
6. Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein. Bd. I: Hansestadt Lübeck - Sankt Annen-Museum, Kiel 2005.

 

 

II. Herausgeberschaften

1. Begegnungen mit Kiel. Gabe der Christian-Albrechts-Universität zur 750-Jahr-Feier der Stadt, Neumünster 1992 (zus. mit W. Paravicini und A. Henning).
2. Figur und Raum. Mittelalterliche Holzbildwerke im historischen und kunstgeographischen Kontext (Tagungsakten des Colloquiums auf der Blomenburg bei Selent, 7.-10.10.1992), Berlin 1994 (zus. mit J. von Bonsdorff und A. Henning).
3. Der Bordesholmer Altar des Hans Brüggemann. Werk und Wirkung (Akten des internationalen Colloquiums in Schleswig, 10.-12. Oktober 1994, zugleich Begleitband der Ausstellung in Kiel, 3. März-14. April 1996), Berlin 1996 (zus. mit G. Kaldewei, H. Krohm, U. Lemaitre und U. Lins).
4. Backsteinarchitektur in Mitteleuropa. Neue Forschungen (Protokollband des Greifswalder Kolloquiums 1998), Berlin 2001 (= Studien zur Backsteinarchitektur 3) (zus. mit E. Badstübner)
5. Geschichte in Schichten. Wand- und Deckenmalerei im städtischen Wohnbau des Mittelalters und der frühen Neuzeit (Tagungsakten des internationalen Symposiums in Lübeck, 26.-28. Mai 2000), Lübeck 2002 (zus. mit U. Kuder und A. Möhlenkamp).
6. Malerei und Skulptur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit in Norddeutschland. Künstlerischer Austausch im Kulturraum zwischen Nordsee und Baltikum (Tagungsakten des internationalen Colloquiums in Hildesheim, 16.-19. Oktober 1996), Berlin 2004 (zus. mit H. Krohm u. M. Weniger).
7. Gotik im Baltikum (Tagungsakten des 6. internationalen Baltischen Seminars der Carl-Schirren-Gesellschaft in Lüneburg, 25.-27. Mai 1994, Schriftenreihe Baltische Seminare 4), Lüneburg 2004.
8. Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein. Bd. I: Hansestadt Lübeck. Sankt Annen-Museum, Kiel 2005.
9. Arthur Haseloff und Martin Wackernagel. Mit Maultier und Kamera durch Unteritalien (Begleitband der Ausstellung in der Kieler Universitätsbibliothek 2005), Kiel 2005 (zus. m. A. Wehser u. A. Henning).
10. Das Landkirchener Retabel im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloß Gottorf. Retabelkunst um 1400 in Norddeutschland (Akten des internat. Kolloquiums in Schleswig, 3.-5. Oktober 2002), Kiel 2008 (zus. m. B. Bünsche).
11. Mikroarchitektur im Mittelalter. Ein gattungsübergreifendes Phänomen zwischen Realität und Imagination (Beiträge der gleichnamigen Tagung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, 26.-29. Oktober 2005), Leipzig 2008 (zus. m. Chr. Kratzke).
12.
Das Triumphkreuz im Dom zu Lübeck. (=Festwoche im Lübecker Dom 5.-21. Mai 2009), Kiel 2010 (zus. m. H. Vogeler und H. Freytag).
13. Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein. Bd. II: Hansestadt Lübeck. Kirchen der Stadt, Kiel 2009 (in Vorber.).
14.
Art, Cult and Patronage. Die visuelle Kultur im Ostseeraum zur Zeit Bernt Notkes (= Beiträge des Homburger Gesprächs in Tallinn, 10.-12. September 2009), Kiel 2013 (zus. m. Anu Mänd).
15. Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein. Bd. 2. Hansestadt Lübeck. Die Werke im Stadtgebiet. Kiel 2013. ISBN 978-3-933598-76-9

 

 

III. Aufsätze

1. Altstadt-Erneuerung in Kappeln. Gedanken zur Wahrung eines charakteristischen Kleinstadtbildes, in: Jahrbuch des Heimatvereins der Landschaft Angeln, 41. Jahrgang, 1977, S. 15-95 (zus. m. H.-G. Andresen) (als Buch s. 1.1).
2. Öffentlicher Großbau in Kiel zwischen historistischer Stilarchitektur und "Neuem Stil", in: Die Heimat, 85. Jahrgang, 1978, S. 66-79 (zus. m. H.-G. Andresen).
3. Altstadt-Erneuerung in Kappeln zwischen städtebaulichem Ideenwettbewerb und Ortsgestaltungssatzung, in: Jahrbuch des Heimatvereins der Landschaft Angeln, 44. Jahrgang, 1980, S. 166-200 (zus. m. H.-G. Andresen) (als Buch s. 1.1).
4. L'escalier de La Guerche, in: Bulletin de la Société Archéologique de Touraine, Bd. 40, 1983, S. 481-500 (zus. m. J. Guillaume).
5. Torhaus oder Herrenhaus? Überlegungen zu einem Sondertypus frühneuzeitlicher Schloßbaukunst am Beispiel von Seedorf und Dollrott, in: Kunstsplitter. Beiträge zur nordeuropäischen Kunstgeschichte (Festschrift zum 70. Geburtstag von Wolfgang J. Müller), Husum 1984, S. 42-65 (zus. m. M. Landt).
6. Maison forte et maison de plaisance: Le château français à l'époque de Louis XI, in: La France de la fin du XVe siècle - Renouveau et apogée (Actes du colloque international tenu à Tours 1983), Paris 1985, S. 215-220.
7. Zahlreiche Beiträge in: W. Prinz/R. G. Kecks, Das französische Schloß der Renaissance. Form und Bedeutung der Architektur, ihre geschichtlichen und gesellschaftlichen Grundlagen, Berlin 1985, 2. Aufl. 1994 (u.a. S. 350-382, S. 416-430, 481-502, S. 545-552, S. 565-580, S. 608-624).
8. Le château de L'Isle-Savary à Clion, in: Congrès Archéologique 1984, Paris 1987, S. 89-97.
9. Die erste barocke Gutsanlage im Lande. Neue Ergebnisse der Bauforschung auf Quarnbek, in: Nordelbingen, Bd. 56, 1987, S. 27-46 (zus. m. M. Landt).
10. Das ehem. Schloß zu Tönning und der ideale Schloßbau der Renaissance in Skandinavien, in: Austausch und Verbindungen in der Kunstgeschichte des Ostseeraumes (= Homburger Gespräche 9, 1987), Kiel 1988, S. 61-101.
11. Schloß Gaillon: Ein nationales Mahnmal des Kulturvandalismus?, in: Burgen und Schlösser, 29. Jahrgang, 1988, S. 74-88 (zus. m. Elsbeth de Weerth).
12. Vom Wohnturm zum Herrenhaus. Zur Typen- und Funktionsgeschichte norddeutscher und dänischer Schloßbaukunst des 14.-16. Jahrhunderts, in: Renaissance in Nord-Mitteleuropa I (= Schriften des Weserrenaissance-Museums Schloß Brake, Bd. 4), München/Berlin 1990, S. 30-59.
13. Die Herzogsschlösser Gottorf und Tönning. Neue Aspekte zur Architektur der Renaissance in Schleswig-Holstein, in: Beiträge zur Renaissance zwischen 1520 und 1570 (= Materialien zur Kunst- und Kulturgeschichte in Nord- und Westdeutschland, Bd. 2), Marburg 1991, S. 9-35
14. Neue Quellenfunde zum barocken Begräbnis-Zeremoniell in Kiel, in: Zeitschrift der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte, Bd. 117, 1992, S. 135-148.
15. Ein vergessener Wettbewerb: Die vorpreußischen Planungen für ein neues Kollegiengebäude der Kieler Universität aus Anlaß des 200. Gründungsjubiläums 1865, in: Nordelbingen, Bd. 61, 1992, S. 111-143.
16. La France et l'Europe du Nord aux XVe et XVIe siècles: L'exemple des petits châteaux, in: Architecture et vie sociale. L'utilisation de l'espace dans l'architecture civile aux XVe et XVIe siècles (Actes du colloque tenu à Tours du 6 au 10 juin 1988), Paris 1994, S. 193-205.
17. Vom Universitätszeichenlehrer zum Lehrstuhl für Kunstgeschichte, in: Kunstgeschichte in Kiel. 100 Jahre Kunsthistorisches Institut der Christian-Albrechts-Universität, Kiel 1994, S. 9-24.
18. Halle - Saalgeschoßhaus - Wohnturm. Zur Kenntnis von westeuropäischen Prägetypen hochmittelalterlicher Adelssitze im Umkreis Heinrichs des Löwen und seiner Söhne, in: J. Luckhardt und F. Niehoff (Hrsgg.), Heinrich der Löwe und seine Zeit. Herrschaft und Reprösentation der Welfen 1125-1235 (= Ausstellungskatalog Braunschweig 1995), Bd. 2 (Essays), München 1995, S. 492-501.
19. Hans Brüggemann - ein Hofkünstler? Fragen zur Biographie des Meisters des Bordesholmer Retabels, in: U. Albrecht, G. Kaldewei, H. Krohm, U. Lemaitre und U. Lins (Hrsgg.), Der Bordesholmer Altar des Hans Brüggemann. Werk und Wirkung, Berlin 1996, S. 23-30.
20. Vom Reliquienschrein zur Bilderwand. Drei Altaraufsätze des späten Mittelalters in Schleswig-Holstein, in: U. Lange (Hrsg.), Geschichte Schleswig-Holsteins. Von den Anfängen bis zur Gegenwart, Neumünster 1996, S. 145-152.
21. Frührenaissance-Architektur in Norddeutschland und Dänemark (1530-1570), in: Nordelbingen, Bd. 66, 1997, S. 25-47.
22. Die Gottorfer und der Schleswiger Dom, in: Gottorf im Glanz des Barock. Kunst und Kultur am Schleswiger Hof 1544-1713, Bd. I: Die Herzöge und ihre Sammlungen (Ausstellungskatalog Schleswig, Schloß Gottorf, hrsg. von H. Spielmann und J. Drees), Neumünster 1997, S. 382-391.
23. Fürstliche Mausoleen und Grabmäler der Renaissance in Norddeutschland und Dänemark, in: Die Künste und das Schloß in der frühen Neuzeit, hrsg. vom Thüringer Landesmuseum Heidecksburg-Rudolstadt durch L. Unbehaun unter Mitarbeit von A. Beyer und U. Schütte (= Rudolstädter Forschungen zur Residenzkultur 1), München/Berlin 1998, S. 111-130.
24. Der spätmittelalterliche Burgenbau: Norddeutschland, in: Burgen in Mitteleuropa. Ein Handbuch, Bd. I: Bauformen und Entwicklung, hrsg. von der Deutschen Burgenvereinigung e. V. durch H. W. Böhme, B. von der Dollen, D. Kerber, C. Meckseper, B. Schock-Werner und J. Zeune, Stuttgart 1999, S. 126-135.
25. Burgenlandschaften: Schleswig-Holstein. Späte Burgen und Herrenhäuser, in: Burgen in Mitteleuropa. Ein Handbuch, Bd. II: Geschichte und Burgenlandschaften, hrsg. von der Deutschen Burgenvereinigung e. V. durch H. W. Böhme, B. von der Dollen, D. Kerber, C. Meckseper, B. Schock-Werner und J. Zeune, Stuttgart 1999,S. 114-117.
26. "Soli Deo Gloria". Die Kunstschätze der Flintbeker Kirche, in: M. Schade (Hrsg.), 1223-2000. Festschrift zum 777jährigen Jubiläum der Ev. Kirche Flintbek, Kiel 2000, S. 41-55.
27. Fayencen aus Kiel, in: H. Mehl und B. Sander (Hrsgg.), Schätze in Fayence, Husum 2001, S. 46-54.
28. Das französische Schloß der frühen Neuzeit (Teil 1: 1450-1550), in: Kunsthistorische Arbeitsblätter 10/01, S. 39-52.
29. Das französische Schloß der frühen Neuzeit (Teil 2: 1550-1630), in: Kunsthistorische Arbeitsblätter 09/02, S. 47-58.
30. L'influence des traités et des ordres sur le vocabulaire décoratif de l'architecture de la Renaissance: Le cas des pays nordiques, in: M.-C. Heck, F. Lemerle et Y. Pauwels (Hrsgg.), Théorie des arts et création artistique dans l'Europe du Nord du XVIe au début du XVIIIe siècle (Actes du colloque international tenu à Lille, 14-16 décembre 2000), Lille 2002, S. 33-53.
31. Das Kieler Bismarck-Denkmal und sein Schöpfer Harro Magnussen, in: R. Jaworski und W. Molik (Hrsgg.), Denkmäler in Kiel und Posen. Parallelen und Kontraste, Kiel 2002, S. 93-106.
32. Le début de la Renaissance en Allemagne du Nord, in: L'Invention de la Renaissance (Actes du XXIIe colloque d'histoire de l'architecture tenu à Tours du 1er au 4 juin 1994), Paris 2003, S. 67-77.
33. Le château du Rivau, in: Congrès Archéologique de France, 155e session 1997 (Touraine), Paris 2003, S. 341-352.
34. Renaissance-Architektur des westlichen Ostseeraumes im Spiegel von Traktat und Musterbuch. Kalmar, Kronborg, Frederiksborg, in: K. Kodres (Hrsg.), Klassikalise ideaali probleem läänemeremaade arhitektuuris ja kunstis (Das Problem des Klassischen Ideals in der Kunst und Architektur der Länder des Ostseeraumes), Akten der Konferenz der Estnischen Kunstakademie, Tallinn, 9.-10. November 2001, Tallinn 2003, S. 13-31.
35. Spätgotischen Malereien auf der Spur. Medizinisches Instrumentarium eröffnet Kunsthistorikern Einblicke in verborgene Bildwelten, in: Christiana Albertina. Forschungen und Berichte aus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Heft 57, 2003, S.26-32.
36. Auf den Spuren eines verlorenen Denkmalensembles. Die spätgotische Chorausstattung der Lübecker Marienkirche, in: A. Moraht-Fromm (Hrsg.), Kunst und Liturgie. Choranlagen des Spätmittelalters - ihre Architektur, Ausstattung und Nutzung, Ostfildern 2003, S. 113-139.
37. Eine Epoche Kieler Baukultur bald nicht mehr sichtbar… Zum unaufhaltsamen Schwund der vor 1880 errichteten Architektur in der Landeshauptstadt, in: R. Paczkowski, H.-F. Rothert u. B. Schubert-Riese (Hrsgg.), ‚…wird die fernste Zukunft danken'. Kiels Geschichte und Kultur bewahren und gestalten. Festschrift für Jürgen Jensen, Neumünster 2004, S. 679-701.
38. Blatt und Zinken. Zur Konstruktion mittelalterlicher Retabel in Schleswig-Holstein, in: H. Krohm, U. Albrecht u. M. Weniger (Hrsgg.), Malerei und Skulptur des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit in Norddeutschland. Künstlerischer Austausch im Kulturraum zwischen Nordsee und Baltikum (Tagungsakten des internationalen Colloquiums in Hildesheim, 16.-19. Oktober 1996), Berlin 2004, S. 97-103.
39. Zur Schreintypologie norddeutscher Hochaltarretabel. Die Entwicklung ihrer konstruktiven und architektonischen Gestalt in den Jahren um 1400, in: B. Carqué u. H. Röckelein (Hrsgg.), Das Hochaltarretabel der St. Jacobi-Kirche in Göttingen, (Tagungsakten des Symposiums Göttingen, 7.-8. Oktober 2002, Veröffentlichungen des Max-Planck-Instituts für Geschichte 213, Studien zur Germania Sacra 27), Göttingen 2005, S. 305-330.
40. Arthur Haseloffs Beitrag zur kunsthistorischen Dokumentarfotografie, in: U. Albrecht (Hrsg.), Arthur Haseloff und Martin Wackernagel. Mit Maultier und Kamera durch Unteritalien (Begleitband der Ausstellung in der Kieler Universitätsbibliothek 2005), Kiel 2005, S. 33-46.
41. "[…] im besten Sinne norddeutsche Klassik, entzündet am Ferment deutsch gesehener italienischer Kunst". Kunsthistorische Forschungen zur mittelalterlichen Baukunst zwischen Elbe und Oder vor dem Zweiten Weltkrieg, in: S. Brather u. Chr. Kratzke (Hrsgg.), Auf dem Weg zum Germania Slavica-Konzept. Perspektiven von Geschichtswissenschaft, Archäologie, Onomastik und Kunstgeschichte seit dem 19. Jahrhundert, Leipzig 2005, S. 79-98 (GWZO-Arbeitshilfen, 3) (zus. mit Christine Kratzke).
42. Das französische Schloß der frühen Neuzeit, in: Kunsthistorische Arbeitsblätter, H. 05/06, S. 89-114 (überarb. Nachdruck).
43. Princes et bourgeois à la campagne dans l'Allemagne du Sud: les cas de Grünau et de Nuremberg, in: M. Chatenet (Hrsg.), Maisons des champs dans l'Europe de la Renaissance (Actes du colloque tenu au château de Maisons-Laffitte du 10 au13 juin 2003), Paris 2006, S. 181-190.
44. Das Zwerchhaus. Zur Genese, Entwicklung und Verbreitung eines architektonischen Leitmotivs im mitteldeutschen Profanbau der Frühen Neuzeit, in: J. Harasimowicz, P. Oszczanowski u. M. Wislocki (Hrsgg.), Po obu stronach Baltyku. Wzajemne relacje miedzy Skandynawia a Europa Srodkowa (Auf beiden Seiten der Ostsee. Beziehungen zwischen Skandinavien und Mitteleuropa, Akten der internat. Tagung Wroclaw /Breslau 26.-29. November 2003), Wroc?aw 2006, S. 357-368.
45. Bauaufgaben profaner Architektur zwischen 1470 und 1620: Auftraggeber und Funktionen, in: K. Krause (Hrsg.), Geschichte der bildenden Kunst in Deutschland. Bd. 4: Spätgotik und Renaissance, München 2007, S. 209-225.
46. Ein Brief Arthur Haseloffs zur Bombardierung Lübecks Palmarum 1942 und weitere unveröffentlichte Zeitzeugnisse zur Zerstörung der Hansestadt im Zweiten Weltkrieg, in: H.-W. Stork, B. Tewes u. Chr. Waszak (Hrsgg.), Buchkunst im Mittelalter und Kunst der Gegenwart - Scrinium Kilonense. Festschrift für Ulrich Kuder, Nordhausen 2008, S. 5-18.
47. Strandgut der Geschichte. Zum wechselvollen Schicksal des Ueckermünder Hochaltar-Retabels, in: Skulpturensammlung der Staatliche Museen zu Berlin und T. Kunz (Hrsgg.), "Nicht die Bibliothek, sondern das Auge". Westeuropäische Skulptur und Malerei an der Wende zur Neuzeit. Beiträge zu Ehren von Hartmut Krohm, Petersberg 2008, S. 281-292.
48. Vom wechselvollen Umgang mit Bildern. Ein spätgotischer Katharinenzyklus wird wiederentdeckt, in: K. Kodres u. M. Kurisoo (Hrsgg.), Kunst und Kirche. Kirchliche Kunst und Architektur in der baltischen Region im 13.-18. Jahrhundert. (Konferenz, dem hundertjährigen Jubiläum von Sten I. Karling gewidmet, in Tallinn, 6.-9. September 2006), Tallinn 2008, S. 68-81.
49. Frühneuzeitliche Residenzarchitektur zwischen Weser und Elbe. Erscheinungsbild, Geschichte, Funktion, in: M. Bischoff u. H. Ibbeken (Hrsgg.), Schlösser der Weserrenaissance. Castles of the Weser Renaissance, Stuttgart/London 2008, S. 14-21.
50. Residenzen als Forschungsproblem. Einleitende Überlegungen zur Fragestellung der Trierer Tagung, in: U. Albrecht u. O. Volk (Hrsgg.), Von der Burg zur Residenz (Internat. Tagung des Wiss. Beirates der Deutschen Burgenvereinigung, Trier 23.-25.3.2007), Koblenz 2008, S. 2-4 (im Druck).
51. Zur kunsthistorischen Stellung und Einordnung des Landkirchener Retabels, in: U. Albrecht u. B. Bünsche (Hrsgg.), Das Landkirchener Retabel im Schleswig-Holsteinischen Landesmuseum Schloß Gottorf. Retabelkunst um 1400 in Norddeutschland, Kiel 2008, S. 44-53.
52. Was ist Mikroarchitektur? Fragestellungen und Bandbreite der Erscheinungsformen, in: U. Albrecht u. Chr. Kratzke (Hrsgg.), Mikroarchitektur im Mittelalter. Ein gattungsübergreifendes Phänomen zwischen Realität und Imagination (Beiträge der gleichnamigen Tagung im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg, 26.-29. Oktober 2005), Leipzig 2008, S. 11-24 (zus. m. Chr. Kratzke).
53. "Vom Krieg zerstört - zum Frieden mahnend". Die Rückkehr des Aristoteles von Carl Begas, in: Christiana Albertina. Forschungen und Berichte aus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Heft 67, 2008, S. 70-78.
54.  Die Bauten der Kieler Universität in den ersten 250 Jahren ihres Bestehens (1665-1915), in: K. G. Beuckers (Hrsg.), Architektur für Forschung und Lehre. Universität als Bauaufgabe (= Beiträge zur Tagung des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 5. bis 7. Juni 2009), Kiel 2010, S. 299-325.
55.  Über den Ort des Triumphkreuzes im Lübecker Dom, in: Das Triumphkreuz im Dom zu Lübeck. Festwochen im Lübecker Dom 5.-21. Mai 2009. Beiträge zum 500. Todesjahr von Bernt Notke, hrsgg. von Hildegard Vogeler, Uwe Albrecht und Hartmut Freytag, Kiel 2010, S. 102-114.
56.  Deutsche, französische und niederländische Einflüsse als Wegbereiter und Katalysatoren der dänischen Renaissance-Architektur in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts: Das Beispiel des Herrenhauses, in: Michael Andersen, Birgitte Bøggild-Johannsen und Hugo Johannsen (Hrsgg.), Reframing the Danish Renaissance. Problems and Prospects in a European Perspective (= Proceedings of the International Conference, Copenhagen 28 September - 1 October 2006), Odense 2011, S. 197-233.
57.  „Si deus pro nobis, quis contra nos…“. Vorläufige Beobachtungen zur Hochaltar-Predella und zur Gemäldetafel aus Göttingen-Nikolausberg, in: Thomas Noll und Carsten-Peter Warnke (Hrsgg.), Kunst und Frömmigkeit in Göttingen: die Altarbilder, München 2012, S. 99-108.
58.
Architektur und Kunst schleswig-holsteinischer Klöster des Mittelalters, in: Oliver Auge und Katja Hillebrand (Hrsgg.), Klöster, Stifte und Konvente nördlich der Elbe (= Quellen und Forschungen zur Geschichte Schleswig-Holsteins, Bd. 120) Neumünster 2013, S. 217-245.
59. Typus, Konstruktion und Fassung der Rahmenzarge des Gavnø-Retabels, in: Jan F. Richter (Red.), Das Gavnø-Retabel von Jacob van Utrecht, mit einem Nachtrag zum Portrait des Mathias Mulich, St. Annen Museum Lübeck (= Patrimonia-Heft 363, hg. von der Kulturstiftung der Länder in Verbindung mit dem St. Annen- Museum Lübeck), Berlin 2013, S. 86-93.

 

 

IV. Kleinere Beiträge

1. Baustelle Wall: Stadtmauer und Kapelle "Unserer lieben Frauen", in: Jahresbericht 1973 [der Arbeitsgemeinschaft für Vor- und Frühgeschichte in der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte], Kiel 1974, S. 8-13.
2. Ausgrabung, Rekonstruktion und Geschichte der spätmittelalterlichen Kapelle "Unserer lieben Frauen", in: Jahresbericht 1974-75 [der Arbeitsgemeinschaft für Vor- und Frühgeschichte in der Gesellschaft für Kieler Stadtgeschichte], Kiel 1976, S. 8-16.
3. Beobachtungen beim Erweiterungsbau des Landeskirchenamtes hinter dem Warleberger Hof an der Dänischen Straße. Der Ausgrabungsbefund, in: ebd., S. 29-40.
4. Gefahr für gründerzeitliche Großarchitektur. Eine Epoche schleswig-holsteinischer Geschichte bald nicht mehr sichtbar?, in: Schleswig-Holstein, 6/1977, S. 127-131 (zus. m. H.-G. Andresen).
5. Ein Industriedenkmal im Konflikt. Zur Neubauplanung und Bedeutung der ehem. Maschinenfabrik Bohn & Kähler, in: Schleswig-Holstein, 3/1978, S. 2-8 (zus. m. H.-G. Andresen).
6. Der "Fall" Herderschule Rendsburg. Anmerkungen zur Architektur eines bedeutenden Baudenkmals der Gründerzeit, in: Schleswig-Holstein, 8/1978, S. 4-8 (zus. m. H.-G. Andresen).
7. Mehrere monographische Lemmata in: Ch. L. Salch, Dictionnaire des châteaux et des fortifications du moyen âge en France, Strasbourg 1979, passim.
8. Deutsche Nomenklatur in: J. Guillaume, Le système de l'escalier: Grille d'analyse et vocabulaire international, in: L'escalier dans l'architecture de la Renaissance (De Architectura, hg. von A. Chastel u. J. Guillaume), Paris 1985, S. 207-216.
9. Die Städtepartnerschaft Kiel - Tallinn/Reval und ihre kulturelle Bedeutung, in: Homburger Gespräch, H. 7, Kiel 1985, S. 182-187.
10. Neue Bodenfunde aus der Kieler Altstadt: Die Franziskaner-Klosterkirche, in: Die Heimat, 94. Jahrgang, 1987, S. 394-397.
11.
Herzogsresidenzen in Norddeutschland am Beispiel von Gottorf und Wolfenbüttel (Zusammenfassung), in: (283.) Protokoll über die Bruchsaler Arbeitstagung vom 25.-27.11.1988 (veranstaltet von der Arbeitsgemeinschaft für geschichtliche Landeskunde am Oberrhein e. V. gemeinsam mit der Residenzen-Kommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen), Karlsruhe 1989, S. 24-30.
12.-18. 7 Beiträge in: Begegnungen mit Kiel. Gabe der Christian-Albrechts-Universität zur 750-Jahr-Feier der Stadt, hrsg. von W. Paravicini in Verbindung mit U. Albrecht und A. Henning, Neumünster 1992:
St. Nikolai: Die Pfarrkirche als städtisches Zentrum, S. 30-34
Die Bronzetaufe in St. Nikolai: Künstlerstolz und bürgerliches Selbstbewußtsein, S. 39-42
Tribut lebenslänglich für das Geläut: Zum Schicksal zweier Kieler Kirchenglocken, S. 47-49 S. Ein Zeugnis adeliger Grabmalskunst der Barockzeit in St. Nikolai: Der Prunksarg der Anna Pogwisch, S. 52-55
Auf den Spuren der Grauen Mönche: Das Franziskanerkloster, S. 70-75
Das Kieler Schloß: Von der Herzogsresidenz zum "Kulturzentrum", S. 96-98
Das Kieler Holstentor auf dem Gute Staun: Ein vergessenes Zeugnis städtischer Polizeigewalt, S. 406-410.
19. Kunsthistorisches Institut der Universität Kiel (Kunsthistorische Institute in Deutschland), in: AKK. Architektur-, Kunst- und Kulturgeschichte in Nord- und Westdeutschland, 4. Jg., 1993, S. 70-75.
20. Mittelalterliche Holzskulptur in Schleswig-Holstein - ein Forschungsprojekt, in: Christiana Albertina, N.F. Bd. 37, 1993, S. 19-39 (zus. mit Jan von Bonsdorff).
21. Adelbert Matthaei (1859-1924). Vom Provisorium zum Institut, in: Kunstgeschichte in Kiel. 100 Jahre Kunsthistorisches Institut der Christian-Albrechts-Universität, Kiel 1994, S. 25-28.
21.-34. 13 Kurzmonographien: Glücksburg, Gottorf, Reinbek, Eutin, Gadebusch, Schwerin, Ludwigslust, Güstrow, Wolfenbüttel, Braunschweig-Richmond, Hannover-Herrenhausen, Bückeburg, Stadthagen, in: K. Merten/P. Marton (Hrsg.), Burgen und Schlösser in Deutschland, München 1995.
35. Corpus-Edition zur mittelalterlichen Holzskulptur in Schleswig-Holstein. DFG-Projekt am Kunsthistorischen Institut der CAU, in: Nordelbingen, Bd. 65, 1996, S. 289.
36. Die Muttergottes auf der Mondsichel und der lautespielende Engel. Zwei Originalwerke Brüggemanns in der Kieler Ausstellung, in: Der Bordesholmer Altar des Hans Brüggemann. Werk und Wirkung (Begleitheft zur Ausstellung in der Schleswig-Holsteinischen Landesbibliothek), Kiel 1996, S. 12-15.
37.-43. 7 Kurzmonographien: Schleswig, Gottorf; Schwerin, Güstrow, Ludwigslust, Wolfenbüttel, Hannover-Herrenhausen, Bückeburg, in: K. Merten/P. Marton (Hrsg.), German Castles and Palaces, New York 1999 (engl. Übersetzung von 4.21ff.).
44.-46. 3 Katalogbeiträge in: Glauben. Nordelbiens Schätze 800-2000, hrsg. im Auftrag der Nordelbischen Ev.-Luth. Kirche von J. Schilling, Neumünster 2000, S. 36 (1.13 Heiliger Ansgar), S. 41-42 (1.18 Heiliger Vicelin), S. 60-61 (1.36 Blick in das Innere der Kieler St.-Nikolai-Kirche).
47.-50. 4 Artikel: Gottorf, Kiel, Rendsburg, Segeberg, in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Ein dynastisch-topographisches Handbuch, hrsg. von W. Paravicini im Auftrag der Residenzenkommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Residenzenforschung, 15. I), Ostfildern 2003, S. 223-230, 294-297, 478-481 und 532-534.
51. Blick hinter die Kulissen. Video-Endoskopie des Hochaltar-Retabels in der Kirche zu Enge fördert unbekannte spätgotische Malereien zutage, in: DenkMal! Schleswig-Holstein. Zeitschrift für Denkmalpflege in Schleswig-Holstein, Jg. 10, 2003, S. 101-103.
52.-54. 3 Artikel: Gänge, Portal, Treppe, in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Bilder und Begriffe, hrsg. von W. Paravicini im Auftrag der Residenzenkommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Residenzenforschung, 15. II), Ostfildern 2005, S. 395-397 u. 407-411.
55.-63. 9 Artikel: Neunhof; Augsburg, Fuggerhäuser; Grünau; Schleswig, Gottorf; Moritzburg; Wismar, Fürstenhof; Emden, Rathaus; Bremen, Stadtwaage; Aschaffenburg, Schloß, in: K. Krause (Hrsg.), Geschichte der bildenden Kunst in Deutschland. Bd. 4: Spätgotik und Renaissance, München 2007, S. 254f., 264, 267f., 271f., 273f., 277, 283f., 287f., 291.
64. Die mittelalterlichen ländlichen Pfarrkirchen in der Schleiregion, in: C. von Carnap-Bornheim u. M. Segschneider (Hrsgg.), Die Schleiregion. Land, Wasser, Geschichte (Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland, 49), Stuttgart 2007, S. 109-113.
65. Mittelalterliche Motten und frühneuzeitliche Gutshöfe, in: C. von Carnap-Bornheim u. M. Segschneider (Hrsgg.), Die Schleiregion. Land, Wasser, Geschichte (Führer zu archäologischen Denkmälern in Deutschland, 49), Stuttgart 2007, S. 113-119.
66. Ansichten, Pläne und Modelle, in: Höfe und Residenzen im spätmittelalterlichen Reich. Hof und Schrift, hrsg. von W. Paravicini im Auftrag der Residenzenkommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen (Residenzenforschung, 15. III), Ostfildern 2007, S. 65-72.
67. Das spätgotische Retabel der Katharinenkirche zu Enge. Zur kunsthistorischen Einschätzung der Tafelmalereien, in: DenkMal! Schleswig-Holstein. Zeitschrift für Denkmalpflege in Schleswig-Holstein, Jg. 14, 2007, S. 17-20.
68.-70. 3 Artikel: F. Nerly, Landschaft mit schlafendem Hirten, 1827; H. Wrage, Die Gründe bei Möltenort, 1871; H. Wrage, Strand auf Sylt, 1873, in: D. Luckow (Hrsg.), Kunsthalle zu Kiel. Die Sammlung, Köln 2007, S. 94-95, 160-163.
71. Prof. Dr. phil. Lars Olof Larsson, in: Christiana Albertina. Forschungen und Berichte aus der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Heft 67, 2008, S. 107.
72. Arthur Haseloffs wissenschaftliche Dokumentation des Forschungsprojekts zur hohenstaufischen Kunst und Architektur in Unteritalien (1905-1915), in: A. Wieczorek, B. Schneidmüller u. S. Weinfurter (Hrsgg.), Die Staufer und Italien. Drei Innovationsregionen im mittelalterlichen Europa, Ausstellungskatalog Mannheim 2010, Bd. 2, Darmstadt 2010, S. 325-329.
73.-79. 7 Artikel: Fischhalle; Galgenteich; Pogwisch, Anna; Rathaus; Schloss; Stadtarchäologie; Telemannsches Haus, in: Doris Tillmann und Johannes Rosenplänter (Hrsgg.), Kiel-Lexikon, Neumünster 2010, passim.
80.
Hans von Köln, in: Allgemeines Künstler-Lexikon (AKL), Bd. 69, 2011, S. 163.
81.
Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei, in: Schleswig-Holstein, H.6/2011, S. 6-9.
82.
70 Jahre Palmarum 1942, in: Schleswig-Holstein, H.2/2012, S. 16-17.
83. Kostbarer Flügelaltar des 16. Jahrhunderts kehrt zurück – Lübeck erwirbt das Gavnø-Retabel in London, in: Lübeckische Blätter, H. 3/2012, S. 44-45.

 

 

V. Zahlreiche Rezensionen in folgenden Zeitschriften

Monumental; Christiana-Albertina; Das historisch-politische Buch; Francia; Kieler Blätter zur Volkskunde; Kunstchronik; Mediaevistik; Mitteilungen der Residenzenkommission der Akademie der Wissenschaften zu Göttingen; Nordelbingen.

 

 

(Stand: 08.08.2013)

Projekte

Arbeitsschwerpunkte auf den Gebieten der mittelalterlichen und frühneuzeitlichen Kunstgeschichte, insbesondere mit Hinblick auf die vergleichende typologische und funktionale Bestimmung des europäischen Adelssitzes ("Von der Burg zum Schloss. Französische Schlossbaukunst im Spätmittelalter", Worms 1986; "Der Adelssitz im Mittelalter. Studien zum Verhältnis von Architektur und Lebensform in Nord- und Westeuropa", München 1995) und dessen künstlerischer Ausgestaltung.

Corpus der mittelalterlichen Holzskulpturen und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein (1200-1535)

Darüber hinaus Grundlagenforschungen zur mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei Norddeutschlands ("Corpus der mittelalterlichen Holzskulptur und Tafelmalerei in Schleswig-Holstein", Band I erschien 2005, Band II erschien 2013, Band III in Vorbereitung), in Fortsetzung und Erweiterung eines 1990 begonnenen DFG-Projektes.

Wand- und Deckenmalerei in der Hansestadt Lübeck von 1250-1800

Entwicklung einer internetfähigen Datenbank (DFG-Projekt gemeinsam mit dem Bereich Archäologie und Denkmalpflege der Hansestadt Lübeck) zur Wand- und Deckenmalerei in der Hansestadt Lübeck von 1250-1800. Freischaltung voraussichtlich im Laufe des Jahres 2009.

Darüber hinaus Forschungen zur Kunstgeschichte des Ostseeraumes und Westeuropas, insbesondere Frankreichs, sowie lokal- und regionalhistorische Themen des 13.-20. Jahrhunderts, vielfach unter Einschluss denkmalpflegerischer Aspekte.