Prof. Dr. Ingrid Höpel

Wilhelm-Seelig-Platz 2, R. 105
Telefon: +49 431 880-4629
Telefax: +49 431 880-4628
ihoepel@kunstgeschichte.uni-kiel.de

Sprechstunden nur nach vorheriger Vereinbarung per Email.

Aktuelle Projekte

Laufende Projekte
Herausgabe der Publikationen zur 10. Tagung der Society for Emblem Studies am Kunsthistorischen Institut der CAU Kiel vom 28. Juli - 1. August 2014
Mitarbeit an den Fachanforderungen Kunst für Schleswig-Holstein und am begleitenden Leitfaden
Als Chair der internationalen Society for Emblem Studies Mitarbeit an der Vorbereitung der 11. Internationalen Tagung der Society for Emblem Studies in Nancy/Frankreich 2017. Link

Veröffentlichungen

I

Selbständige Bücher

 1. Emblem und Sinnbild. Vom Kunstbuch zum Erbauungsbuch (Dissertation Marburg 1985), Frankfurt: Athenäum 1987
  Rezensionen:
  • Deutsches Pfarrerblatt, Dezember 1987
 
  • Newsletter der Society for Emblem Studies 2 (1988)
 
  • Emblematica. An interdisciplinary Journal for Emblem Studies, 3 (1988), Nr. 1, S. 181-192 (Bernhard F. Scholz)
 
  • Wolfenbütteler Barock-Nachrichten 15 (1988), 1, S.32-33
 
  • Medien und Kommunikationswissenschaft 4 (1988), S. 470-472 (Hans J. Wulff)
 
  • Marburger Universitätszeitung, 200 (1988), S. 2
 
  • Die neue Ärztliche (8. Februar 1988)(Petra Maisak)
 
  • Germanistik 30 (1989)(Arthur Henkel)
 
  • Modern Language Review 84 (1989) S. 520-522 (Richard E. Schade)
 
  • Kunstchronik, 43 (1990), S. 132-135 (Johannes Köhler)
 
  • Internationales Archiv für Geschichte der deutschen Literatur 16 (1991), H. 1, S. 206-210 (Michael Schilling)

 

 

II Herausgeberschaften/fachwissenschaftlich
5. (Hg. zusammen mit Lars Olof Larsson): Emblematik im Ostseeraum - Emblematics around the Baltic. Ausgewählte Beiträge zur 10. Internationalen Tagung der Society for Emblem Studies in Kiel, 27. Juli bis 1. August 2014. Kiel: Verlag Ludwig 2016 (= Mundus Symbolicus III)
4. Architektur als Ort für Embleme. Beiträge zu einer Tagung des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 26.01.2013. Mundus Symbolicus II. Kiel: Verlag Ludwig 2014
Rezension:
  • Christiana Albertina 78 (2014), S. 84 (Jan Drees)
3. (Hg. zusammen mit Anthony J. Harper und Susan Sirc) Emblematic Tendencies in the Art and Literature of the Twentieth Century. Glasgow 2005 (=Glasgow Emblem Studies, Bd. 10)
Rezension:
  • Print Quarterly 24 (2007) 2, S. 204-207 (Simon McKeown)
2. (Hg. Zusammen mit Ulrich Kuder) Mundus Symbolicus I. Emblembücher aus der Sammlung Wolfgang J. Müller. Katalog. Kiel: Verlag Ludwig 2004
Rezension:
  • Nordelbingen, 74 (2005), S. 242 (Hartmut Freytag)
  • Christiana Albertina 60 (2005), S. 50 (Joachim Hamm)
1. (Hg. Zusammen mit Anthony J. Harper) The German-Language Emblem in its European Context: Exchange and Transmission. Glasgow 2000 (=Glasgow Emblem Studies, Bd. 5)
Rezension:
  • Emblematica 12 (2002), S. 371-375 (Alastair Fowler)

 

 

IIa Herausgeberschaften/didaktisch
6. (Hg. zusammen mit Thomas Winkler, Daniela Reimann und Michael Herczeg) Mixed Reality in Lernprozessen. Interaktive Dokumentation von sechs Unterrichtsbeispielen. Lübeck 2003
5. (Hg. zusammen mit Thomas Winkler, Daniela Reimann und Michael Herczeg) Welt der Drachen. Lübeck 2002 (CD-ROM)
4. Leben auf dem Campus? Zur Architektur des Universitäts-Forums Kiel. Kiel 1997
3. Visionen für Dietrichsdorf - ein studentisches Kunstlaboratorium am Kieler Ostufer. Dokumentation von Konzepten zur kunst im öffentlichen Raum. Katalog und Dokumentation. Kiel 1996
2. Die Lehren des Parks. Ein kunstpädagogisches Projekt im Park der Forstbaumschule Kiel. Schleswig 1995 (=Schriftenreihe der Muthesius-Hochschule, Heft 2/1995)
1. (Hg. zusammen mit Heinrich Mehl) Museumserfahrungen. Gesammelt für dietrich Bieber zum 60. Geburtstag. Schleswig 1995

 

 

III Aufsätze in Sammelbänden und Zeitschriften/fachwissenschaftlich
26. Emblematik im Dienst von Pietismus und Aufklärung - die Katharinenkirche in Enge. In: Emblematik im Ostseeraum  Emblematics around the Baltic. Ausgewählte Beiträge zur 10. Internationalen Tagung der Society for Emblem Studies in Kiel, 27. Juli bis 1. August 2014. Kiel: Verlag Ludwig 2016 (= Mundus Symbolicus III), S.179-190 und 228-231
25. Bad Segeberg (Schleswig-Holstein), St. Marien: Emblematisch gestalteter Flügelaltar. In: Gedächtnisorte der Reformation. Sakrale Kunst im Norden (16.-18. Jahrhundert). Regensburg 2016, S.44-47
24. Enge (Schleswig-Holstein, Landkreis Nordfriesland, St. Katharinen: Emblemgemälde an der Nordempore (17./18. Jahrhundert), Deckenmalerei (1779). In: Gedächtnisorte der Reformation. Sakrale Kunst im Norden (16.-18. Jahrhundert). Regensburg 2016, S.144-147
23. Ein Emblemprogramm zum Abendmahl am Flügelaltar der Marienkirche in Segeberg. In: Ingrid Höpel (Hg.): Architektur als Ort für Embleme. Beiträge zu einer Tagung des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 26.01.2013. Mundus Symbolicus II. Kiel: Verlag Ludwig 2014. S. 88-101
22. Einleitung. Architektur als Ort für Embleme - Begriffe, Beispiele, Forschungsaufgaben. In: Ingrid Höpel (Hg.): Architektur als Ort für Embleme. Beiträge zu einer Tagung des Kunsthistorischen Instituts der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 26.01.2013. Mundus Symbolicus II. Kiel: Verlag Ludwig 2014. S. 9-15
21. L'escargot ou le paix qui tarde. In: La ville et la coquille. Huit essais d'emblematique. Hg. von Paulette Choné, Paris 2013, S.68-80
20. Ein Emblemzyklus von 1690 an der Nonnenempore der Klosterkirche St. Johannis vor Schleswig. In: Beiträge zur Schleswiger Stadtgeschichte, Band 55 (2010), S. 27-48
19. Augustin Chesneau's Emblemes sacrez of 1667: Nature and Study and Last Supper. In: Emblematica. An interdisciplinary Journal for Emblem Studies, vol. 16 (2008), S. 321-338
18. Die Sprache der Dinge - Emblematik und digitale Medienkunst. In: Emblematic Tendencies in the Art and Literature of the Twentieth Century. Hg. von Anthony J. Harper, Ingrid Höpel und Susan Sirc. Glasgow 2005 (=Glasgow Emblem Studies, Bd. 10)
17. Change of Medium - from book graphics to art in sacred space. With an example of an emblem-cycle on a church gallery at Katharinenheerd. In: Johannes Köhler und Wolfgang Christian Schneider (Hg.): Das Emblem im Widerspiel von Intermedialität und Synmedialität. Symposium an der Universität Hildesheim 30. April bis 1. Mai 2004. Hildesheim: Olms 2007, S. 189-225
16. Embleme auf Möbeln des 18. Jahrhunderts im Umkreis Husums. In: Gerhard F. Strasser und Mara R. Wade (Hg.): Die Domänen des Emblems: Außerliterarische Anwendungen der Emblematik. Wiesbaden: Harrassowitz 2004, S. 173-209
15. Antwerpen auf Eiderstedt. Ein Emblemzyklus nach Hermann Hugos Pia Desideria in St. Katharina, Katharinenheerd auf Eiderstedt, zwischen 1635 und 1650. In: De zeventiende eeuw. Cultur in de Nederlanden in interdisciplinair perspectief. 20/2004, Nummer 2, S. 322-342
14. An Emblematic Illumination of the Town Hall in Kiel. In: Florilegio de Estudios de Emblemática. Actas del VI Congreso Internacional de Emblemática de The Society of Emblem Studies. Sociedad de cultura Valle Inclán 2004, S. 459-466
13. Elster, Kanone und Fledermaus. Zum Verhältnis von Sprache und Moral in den Dreiständigen Sinnbildern von 1643. In: Wolfgang Harms und Dietmar Peil (Hg.): Polyvalenz und Multifuznktionalität der Emblematik. Akten des 5. Internationalen Kongresses der Society for Emblem Studies. Frankfurt u.a.: Lang 2002, S. 635-655
12. Beziehungen zwischen Sprichwort und Emblem. Justus Georg Schottelius und die Dreiständigen Sinnbilder (1643). In: Künste und Natur in Diskursen der Frühen Neuzeit. Hg. v. Hartmut Laufhütte. 2 Bde.Wiesbaden: Harrassowitz 2000 (=Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung 35), S. 999-1017
11. Aktualisierung und Assimilierung einer Manuskript-Vorlage. Die Dreiständigen Sinnbilder von 1643. In: The German-Language Emblem in its European Context: Exchange and Transmission. Hg. v. Anthony J. Harper und Ingrid Höpel. Glasgow 2000 (=Glasgow Emblem Studies, Bd. 5), S. 97-120
10. Emblemprogramme auf nordfriesischen Bauernschränken des 18. Jahrhunderts. In: The Emblem Tradition and the low countries. Selected Papers of the Leuven International Emblem Conference 18-23 August, 1996. Hg. v. John manning, Karel Porteman und Marc van Vaeck. Turnhout: Brepols 1999, S. 389-421
9. Zum Gebrauch von Emblemen in handschriftlicher Gelegenheitsliteratur. Zwei Gratulationsschriften von 1765 aus dem Benediktinerkloster Ensdorf. In: Anselm Desing (1699-1772). Ein Benediktinischer Universalgelehrter im Zeitalter der Aufklärung. Hg. von Manfred Knedlik und Georg Schrott. Kallmünz: Laßleben 1999, S. 293-307
8. Gottorfer Feste - Anlässe zur Repräsentation. In: Gottorf im Glanz des Barock. Kunst und Kultur am Schleswiger Hof 1544-1713. Kataloge der Ausstellung zum 50-jährigen Bestehen des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums auf Schloss Gottorf und zum 400. Geburtstag Herzog Friedrichs III. Hg. v. Heinz Spielmann und Jan Drees. Bd. I, Schleswig 1997, S. 237-243
7. Johann Christoph Beers dreiständige Embleme. In: Religion und Religiosität im Zeitalter des Barock. Hg. von Dieter Breuer. Vorträge und Referate gehalten anlässlich des 7. Jahrestreffens des Wolfenbütteler Arbeits¬kreises für Barockforschung in der Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel vom 22. bis 25. August 1991. Wiesbaden: Harrassowitz 1995 (= Wolfenbütteler Arbeiten zur Barockforschung, Bd.25), S.789-806
6. Feministische Bibliographie zur Frauenforschung in der Kunstgeschichte. FrauenKunstGeschichte – Forschungsgruppe Marburg. Pfaffenweiler: Centaurus 1993. (= Frauen in Geschichte und Gesellschaft. Hrsg. von Annette Kuhn und Valentine Rothe. Bd.20.) [Mitarbeit]
5. Das mehrständige Emblem: zu Geschichte und Erscheinungsform eines seltenen Emblemtyps. In: The Emblem in Renaissance and Baroque Europe. Tradition and Variety. Selected Papers of the Glasgow International Emblem Conference 13-17 August, 1990. Hg. von Alison Adams and Anthony J. Harper. Leiden: Brill 1992, S.104-117
4. Harsdörffers Theorie und Praxis des dreiständigen Emblems. In: Georg Philipp Harsdörffer. Ein deutscher Dichter und europäischer Gelehrter. Hg. von Italo Michele Battafarano. Bern u. a.: Lang 1991 (= Iris. Forschungen zur europäischen Kultur. Bd 1.), S.195-234.
3. Der Autor in der Spinnstube. Zu einem Titelkupfer Johann Beers. In: Simpliciana. Schriften der Grimmelshausen-Gesellschaft XIII (1991). Hg. von Jörg Jochen Berns und Rolf Tarot. Bern u. a.: Lang 1991, S.303-330. [Referate des Internationalen Kolloquiums Johann Beer & Grimmelshausen. Marburg, 3.-7. 10.1990]
2. Bibliographie zur Literatur der siebziger Jahre. In: Gert Mattenklott und Gerhart Pickerodt (Hg.): Literatur der siebziger Jahre. Berlin 1985 (= Argument-Sonderband AS 108. Literatur im historischen Prozeß NF 8), S.158-180
1. Bildliche Darstellungen in Leichenpredigten. Probleme und Praxis einer computergestützten Auswertung und ihre Relevanz für kunsthistorische Forschung. In: Rudolf Lenz (Hg.): Studien zur deutschsprachigen Leichenpredigt der Frühen Neuzeit. Marburg 1981 (= Marburger Personalschriften-Forschungen, Bd 4), S.132-184 und 249-270

 

 

IIIa Aufsätze in Sammelbänden, Zeitschriften und Internet/didaktisch (in Auswahl)
31.  Architektur und Raum. Band II der Beispiele für den Unterricht. In: Kunst - Beispiele für den Unterricht, Band II: Architektur und Raum. Kronshagen: IQSH 2012, S.7-8.
30.  Zusammen mit Kathy Tullney: Glossar. In: Kunst - Beispiele für den Unterricht, Band II: Architektur und Raum. Kronshagen: IQSH 2012, S.207-210.
29. Einleitung - Zum Umgang mit den Beispielen für den Unterricht. In: Kunst - Beispiele für den Unterricht. Band I: Digitale Medien - Animationsfilm und interaktives Video. Kronshagen: IQSH (Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein) 2011, S.7-10
28. Zusammen mit Rosmarie Binternagel, Martina Ide, Friederike Rückert: Glossar. In: In: Kunst - Beispiele für den Unterricht. Band I: Digitale Medien - Animationsfilm und interaktives Video. Kronshagen: IQSH (Institut für Qualitätsentwicklung an Schulen Schleswig-Holstein) 2011, S.201-219
27. Bildkompetenz als pädagogische Schlüsselkompetenz – Forschungsstand und Perspektiven einer interdisziplinären Bilddidaktik. In: Gabriele Lieber (Hg.): Lehren und Lernen mit Bildern. Ein Handbuch zur Bilddidaktik. Baltmannsweiler: Schneider Verlag 2008, S.60-71. 2. überarb. und erg. Aufl. 2013, S.60-71.
26. Zusammen mit Martina Ide: Orientierungshilfe G8 für die Sekundarstufe I: Kunst. Kronshagen: IQSH 2008
25. Kulturdenkmal – medial erschließen. http://www.lehrer-online.de/kulturdenkmal-medial.php
24. Zusammen mit Ulrich Kuder: Kunstpädagogik – Ein kooperativer Studiengang zwischen Kunsthochschule und Universität. In: Nobert M. Schmitz, Silke Krohn, Ulla Schmitz-Bünder (Hg.), Erkenntnisform. 100 Jahre Muthesius Kunsthochschule, Kiel 2007, S. 183-185.
23. Mixed Reality – Medien eröffnen neue Räume. In: Ästhetische Erziehung und neue Medien. Zwischenbilanz zum BLK-Programm Kulturelle Bildung im Medienzeitalter. Hg. von Karl Ermert, Annette Brinkmann, Gabriele Lieber. Wolfenbüttel: Bundesakademie für kulturelle Bildung. Wolfenbüttel 2004 (=Wolfenbütteler Akademie-Texte Bd. 17), S.148-160
22. Crossmedia-Environments: Zwischen real und virtuell. http://www.lehrer-online.de/crossmedia.php
21. Environments. In: Computer – fachtypische Anwendungen im Kunstunterricht. Beilage der BDK-Mitteilungen, Heft 1/2004
20. Avatare. In: Computer – fachtypische Anwendungen im Kunstunterricht. Beilage der BDK-Mitteilungen, Heft 1/2000
19. Zusammen mit Daniela Reimann, Thomas Winkler und Michael Herczeg: Digitale Medien als Schnittstelle zwischen Kunst und Informatik im Kontext künstlerischer Konzepte und erweiterter kunst- und mediendidaktischer Vermittlungsfelder. In: Joachim Kettel (Hg.): Künstlerische Bildung nach Pisa. Beiträge zum internationalen Symposium Mapping Blind Spaces – Neue Wege zwischen Kunst und Bildung. Oberhausen: Athena 2004, S.412-417
18. Zusammen mit Daniela Reimann, Thomas Winkler und Michael Herczeg: Theorie und Praxis integrierter ästhetischer und informatischer Aus- und Fortbildung – der Modellversuch ArtDeCom. In: Bergmann, S. u.a. (Hg.): Handbuch Medien: Medienkompetenz. Modelle und Projekte. Bonn: Bundeszentrale für politische Bildung – Koordinierungsstelle Medienpädagogik 2004
17. Zusammen mit Daniela Reimann, Thomas Winkler und Michael Herczeg: Creating digital augmented multisensual learning spaces – Transdisciplinary education at school between aesthetic creating and building concepts in computer science. In: Berichte des German Chapters of the ACM, Mensch & Computer, Stuttgart 2003
16. Zusammen mit Michael Herczeg und Daniela Reimann: Interim reflections on theory and practice of integrated arts and computer science – lessons learned at German schools. Beitrag zur European Conference on Educational Research (ECER), Lissabon, 11.-14. September 2002
15. Zusammen mit Michael Herczeg und Daniela Reimann: Theory and practice of integrated Arts, Design and Computer Science in Education – the BLK-model project ArtDeCom. In: Paper for the Europeean Conference on Educa-tional Research (ECER) Lille, 5.-8. September 2001
14. Kunstpädagogik aus weiblicher Sicht. Bericht über die Fachtagung Rahmen aufs Spiel setzen, Siegen, 23.-25.9.1999. In: BDK-Schleswig-Holstein, Nachrichten, 3/1999, S.6
13. Possibilities and Problems of Archeological Topics in Art Education (Archäologie und Unterricht – Probleme und Chancen archäologischer Themen im Kunstunterricht). In: International Conference Hansa yesterday – Hansa Tomorrow. Riga, June 8-13, 1998, S.35-52
12. Das Studium der Kunstpädagogik in Kiel. In: BDK-Mitteilungen. Fachzeit-schrift des Bundes Deutscher Kunsterzieher e.V. Heft 2/1997, S.36
11. Leben auf dem Campus? Zur ästhetischen Dimension von universitärem Lernen und Lehren. In: Ingrid Höpel (Hrsg.): Leben auf dem Campus? Zur Architektur des Universitäts-Forums Kiel. Kiel 1997, S.5-9
10. Studierende der Kunstpädagogik erarbeiten die Geschichte ihres Faches. In: 1947-1997: 50 Jahre Kunsterziehung in Schleswig-Holstein. Katalog zur Ausstellung im Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Forschung und Kultur des Landes Schleswig-Holstein. Hrsg. vom BDK – Bund Deutscher Kunsterzieher. Kiel 1997, S.13-14 [Konzept, Redaktion und Layout]
9. Die Stadt unter der Stadt. Archäologie und Kunstunterricht. In: Die Stadt unter der Stadt. Maßnahmen des Bodendenkmalschutzes als Inhalte des Kunstunterrichts. Landesfachtagung Kunst in Lübeck, 18.-20.9.1996. Hrsg. vom BDK – Bund Deutscher Kunsterzieher. Kiel 1997, S.25-37
8. Schreiben zu Bildern. Abteilung für zeitgenössische Kunst Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum Schloss Gottorf, Schleswig. In: Museumspädagogik im Gespräch. Grundlagenreferate und Berichte aus der Praxis. Hrsg. vom Arbeitskreis Museumspädagogik im Museumsverband Schleswig-Holstein, Kiel 1996, S.47-50
7. Die Kapelle von Schloss Gottorf als Thema von Führung und Museumsgespräch. Schleswig-holsteinisches Landesmuseum Schloss Gottorf, Schleswig. In: Museumspädagogik im Gespräch. Grundlagenreferate und Berichte aus der Praxis. Hrsg. vom Arbeitskreis Museumspädagogik im Museumsverband Schleswig-Holstein. Kiel 1996, S.77-81
6. Begegnungen von Architektur und Kunst im Workshop des Kunstlaboratori-ums. In: Visionen für Dietrichsdorf – ein studentisches Kunstlaboratorium am Kieler Ostufer. Dokumentation von Konzepten zur Kunst im öffentlichen Raum. Katalog und Doku¬mentation. Kiel 1996, S.11-19
5. Das Studium der Kunstpädagogik in Kiel – Der Park der Forstbaumschule – Die begleitende Reflexion – Die Projekte. In: Die Lehren des Parks. Ein kunstpädagogisches Projekt im Park der Forstbaumschu¬le Kiel. Schleswig 1995 (=Schriftenreihe der Muthesius-Hochschule, Heft 2/1995), S.7-25
4. Mädchenträume oder: Was ein Dachbodenmuseum leisten könnte. In: Museumserfahrungen. Hrsg. von Ingrid Höpel und Heinrich Mehl. Schleswig 1995, S.50-54
3. Die Tiere von Schloss Gottorf. Ein Tier-Entdecker-Skizzenblock. Hrsg. vom Landesmuseumsdirektor, Museumspädagogischer Dienst, Schloss Gottorf. Schleswig 1995 [Text und Redaktion]
2. Eisenkunstgussmuseum Büdelsdorf (Faltblatt Besucherinformation). Hrsg. vom Landesmuseumsdirektor, Schloss Gottorf. Schleswig 1995 [Text und Redaktion]
1. Gottorfer Gespräch, 3.11.1993. Aktuelle Fragen der Museumspädagogik. In: Jahrbuch des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf. N.F. Bd IV, 1992-1993. Hrsg. von Heinz Spielmann. Neumünster: Wachholtz 1994, S.57-61

 

 

IV Katalogbeiträge in Austellungskatalogen:
2. Emblematische Erbauung. In: Von teutscher Not zu höfischer Pracht (1648-1701). Ausstellungskatalog des Germanischen Nationalmuseums, Nürnberg. Nürnberg 1998. S.271
1. Diverse Jahrbucheinträge. In: Jahrbuch des Schleswig-Holsteinischen Landesmuseums Schloss Gottorf. N.F. Bd. IV, 1992-1993. Hrsg. von Heinz Spielmann. Neumünster: Wachholtz 1994, S.322f.

 

 

V Rezensionen (in Auswahl):
22. Jeremias Held, Liber Emblematum (Frankfurt am Main 1566). Hg. von Peter M. Daly, Turnhout: Brepols 2007. In: Emblematica 17 (2009), S.365-368
21. The Emblem in Scandinavia and the Baltic. Hg. von Simon McKeown und Mara R. Wade. Glasgow: Glasgow Emblem Studies, 2006. In: Renaissance Quarterly, 61 (2008) 1, S.233-235
20. Julia M. Nauhaus, Erhart Kästners Phantasiekabinett, Variationen über Kunst und Künstler. Freiburg 2003. In: Germanistik 46 (2005) Heft 1/2, S.492f.
19. Hartmut Freytag, Wolfgang Harms, Michael Schilling: Gesprächskultur des Barock. Die Embleme der Bunten Kammer im Herrenhaus Ludwigsburg bei Eckernförde. In Verbindung mit Wolfgang Carl und Deert Lafrenz. Kiel: Ludwig 2001. In: Nordelbingen. Beiträge zur Kunst- und Kulturgeschichte Schleswig-Holsteins 71 (2002), S.271-272
18. Doris Gerstl: Drucke des höfischen Barock in Schweden. Der Stockholmer Hofmaler David Klöcker von Ehrenstrahl und die Nürnberger Stecher Georg Christoph Eimmart und Jacob von Sandrart. Berlin: Gebrüder Mann 2000. In: Kunstform. Rezensionsjournal zur Kunstgeschichte 2 (2001), Nr.1
17. Großer Museumssommer 1997 in Schleswig: Zwei Ausstellungen zur Gottorfer Geschichte und Kultur. In: Mitteilungen der Gesellschaft für Schleswig-Holsteinische Geschichte. Nr.53, April 1998, S.25-30
16. Mara R. Wade: Triumphus Nuptialis Danicus. German Court Culture and Denmark. The ‘Great Wedding’ of 1634. Wiesbaden: Harrassowitz 1996. In: Nordelbingen 66 (1997), S.206-208
15. Dilherr, Johann Michael, Georg Philipp Harsdörffer, Dreiständige Sonn- und Festtags-Emblemata, oder Sinnebilder. Mit einem Nachwort von Dietmar Peil. Nachdruck der Ausgabe Nürnberg o.J. (um 1660). Hildesheim 1994. In: Germanistik 36 (1995), H.1, S.163
14. The European Emblem. Selected Papers from the Glasgow Conference 11-14 August, 1987. Hrsg. von Bernard F. Scholz, Michael Bath u. David Weston. Leiden 1990. In: Germanistik 34 (1993), H.1, S.23.
13. Literatur und Bildende Kunst. Ein Handbuch zur Theorie und Praxis eines komparatistischen Grenzgebietes. Hrsg. von Ulrich Weisstein. Berlin 1992. In: Germanistik 35 (1994), H.2, S.442f.
12. Burkhard Spinnen: Schriftbilder. Studien zu einer Geschichte emblematischer Kurzprosa. Münster 1991. In: Jahrbuch für Internationale Germanistik. 25 (1993), H. 1, S.141-143
11. Dieter Sulzer: Traktate zur Emblematik. Studien zu einer Geschichte der Emblemtheorien. Hrsg. von Gerhard Sauder. St.Ingbert 1992. In: Germanistik 34 (1993), H.4, S.1072f.
10. Camerarius, Joachim: Symbola et emblemata. (Nürnberg 1590 bis 1604) Photomechan. Nachdr. Mit Einf. u. Reg. hrsg. von Wolfgang Harms und Ulla-Britta Kuechen. 2 Bde. Graz 1986 und 1988. In: Germanistik 32 (1991), H.3/4, S.800f.
9. Jesinghausen-Lauster, Martin: Die Suche nach der symbolischen Form. Der Kreis um die Kulturwissenschaftliche Bibliothek Warburg. Baden-Baden 1985. (= Saecula spiritualia. 13.). In: Germanistik 32 (1991), H.2, S.293 f.
8. Thomsen, Christian W.: LiterArchitektur. Wechselwirkungen zwischen Architektur, Literatur und Kunst im 20. Jh. Köln 1989. (= DuMont Dokumente). In: Germanistik 31 (1990), H. 4, S.807f.
7. Hans Martin Kaulbach: Bombe und Kanone in der Karikatur. Eine kunsthistorische Untersuchung zur Metaphorik der Vernichtungsdrohung. Marburg 1987. In: kritische berichte. Zeitschrift für Kunst- und Kulturwissenschaften. 17 (1989), H.1, S. 86-89
6. Warncke, Carsten-Peter: Sprechende Bilder – sichtbare Worte. Das Bildverständnis in der frühen Neuzeit. Wiesbaden: 1987 (=Wolfenbütteler Forschungen. Bd 33.). In: Germanistik 30 (1989), H.1, S.74f.
5. Bangerter-Schmid, Eva-Maria: Erbauliche illustrierte Flugblätter aus den Jahren 1570-1670. Frankfurt u. a. 1986 (= Mikrokosmos. Bd 20.). In: Germanistik 30 (1989), H.3, S.680f.
4. Sammelrezension: Deutsche illustrierte Flugblätter des 16. und 17. Jahrhun-derts. Hrsg. v. Wolfgang Harms. Bd II: Die Sammlung der Herzog August Bibliothek in Wolfenbüttel, 2: Historica. Hrsg. von Wolfgang Harms, Michael Schilling und Andreas Wang. München 1980. – Illustrierte Flugblätter des Barock. Eine Auswahl. Hrsg. von Wolfgang Harms, John Roger Paas, Michael Schilling und Andreas Wang. Tübingen 1983 (=Deutsche Neudrucke, Reihe Barock, Bd 30.). – Illustrierte Flugblätter aus den Jahrhunderten der Reformation und der Glaubenskämpfe. Hrsg. von Wolfgang Harms u. bearb. von Beate Rattay. Katalog der Kunstsammlungen der Veste Coburg. Coburg 1983. In: Daphnis. Zeitschrift für Mittlere Deutsche Literatur. Amsterdam 1986
3. Julius Wilhelm Zincgref: Hundert-Ethisch-politische Embleme. Mit den Kupferstichen des Mathaeus Merian. Bd 1,2. Hrsg. von Arthur Henkel und Wolfgang Wiemann. Heidelberg 1986. In: Germanistik 27 (1986), H.4, S.873 f.
2. William S. Heckscher: Art and Literature. Studies in Relationship. Hrsg. von Egon Verheyen. Baden-Baden 1985. In: Germanistik 26 (1985), H.4, S.754f.
1. Johannes Schwitalla: Deutsche Flugschriften 1460-1525. Textsortenge-schichtliche Studien. Tübin¬gen 1983 (= Reihe Germanistische Linguistik 45). In: Medienwissenschaft. Zeitschrift für Rezensionen über Veröffentlichungen zu sämtlichen Medien 1 (1984), S. 45-47

 

Vorträge

Vorträge (in Auswahl)
Medienkompetenztag des IQSH Kronshagen, 25.09.2012:
Organisation der Themenbörse: Bilder wahrnehmen, verstehen, verwenden Im Rahmen der Themenbörse Vortrag zum Thema: Medienbilder
University of Glasgow, 27.06.-01.07.2011:
Ninth International Conference of the Society for Emblem Studies: Looking Back and Looking Forward
Vortrag: Embleme am Hochretabel der Marienkirche in Segeberg
Stiftung Klassik Weimar, 13.08.2010:
Weimarpedia: Neue Formen medialen und handlungsorientierten Lernens in Kultureinrichtungen
Vortrag: Jugendliche, ein Kloster und Neue Medien. Annäherungen an ein Kulturdenkmal.
Venedig, 08.-10.04.2010:
Annual Meeting der Renaissance Society of America (RSA)
Vortrag: "Change of medium and function - to live with emblems in Hamburg and Schleswig-Holstein" [erscheint in Emblematica 20 (2012)]
Universität Wien, 04.-05.06.2009:
Mit Worten malen, mit Bildern schreiben - Figurengedichte, Permutationen, Bilderrätsel, Bilderschriften
Vortrag: "Nunc in aenigmate" - ein Bilderrätsel aus einer Gratulationsschrift zur Profess von Joseph Heinrich (1765)"
Universitätsbibliothek Hamburg, 12.02.-22.03.2009:
Im Zeichen des Elefanten - Emblematik im frühneuzeitlichen Hamburg Ausstellung: 530 Jahre Staats- und Universitätsbibliothek
Vortrag im Rahmen der Vortragsreihe zur Emblematik: "Emblematik in Schleswig-Holstein - vom gedruckten Buch zum gemalten Bild" [erscheint im gleichnamigen Sammelband der UB Hamburg 2011]
University of Oxford, 20.-25.07.2008:
Oxford Round Table: Balancing National and State Curricula: Trends and Choices. An interdisciplinary perspective (Teilnahme als Respondentin)
University of Winchester, Winchester College, 28.07.-01.08.2008:
Word and Image, 1500-1900: Figure, Form and Function. Eigth International Conference of the Society for Emblem Studies
Vortrag: "A Series of Emblems dating back 1690 in the St. John's Convent Nun's Gallery, in Schleswig, Germany"
Leck, St. Willehad, Leck, 07.03.2005
Vortrag: Die Emporenbilder in St. Willehad, Leck
Miami/Florida, 22.-24.03.2007:
Annual Meeting der Renaissance Society of America (RSA)
Vortrag: "Seventeenth-Century Emblem Cycle from a Convent in Schleswig-Holstein"
University of South Florida, Tampa, 19.03.2007:
Vortrag: "Emblematics and Digital Media Art - Agnes Hegedüs's CD-ROM Things spoken
Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 14.-16.03.2007:
Round Table Conference: Practical Issues of International Emblem Digitization (Mara R. Wade, Thomas Stäcker)
University of Urbana/Champaign, Illinois, 24.-30.07.2005:
Emblems in the Twenty-First Century: Materials and Media Seventh International Conference of the Society for Emblem Studies
Vortrag: "Augustin Chesneau's Emblemes sacrez of 1667 - Nature and Last Supper"
Münchner Literaturhaus, 12.05.2005:
Zentrale Abschlussveranstaltung des BLK-Programms "KUBIM - Kulturelle Bildung im Medienzeitalter" (Teilnahme an der Podiumsdiskussion)
Universität Hildesheim, 30.04.-01.05.2004:
Symposium: Das Emblem im Widerspiel von Intermedialität und Synmedialität.
Vortrag: "Change of Medium"
Bundesakademie für kulturelle Bildung, Wolfenbüttel, 08.-10.10.2003:
Tagung "Ästhetische Erziehung und neue Medien"
 Vortrag: "Mixed Reality - Medien eröffnen neue Räume"
Universidade da Coruña, 10.-14.09.2002:
VI. Congreso Internacional de Emblematica
Vortrag: "Eine emblematische Illumination des Kieler Rathauses"
Muthesius Kunsthochschule Kiel, 22.01.2002:
FORUM-Vortragsreihe "Vermischungen" Vortrag zusammen mit Daniela Reimann: "Theorie und Praxis integrierter ästhetischer und informatischer Aus- und Fortbildung"
Université de Bourgogne, Dijon, 24.11.2000:
Colloque International "Le petit problème de la coquille". Journée d'Etudes, organizé par Paulette Choné Ausstellung: 530 Jahre Staats- und Universitätsbibliothek
Vortrag: "L'escargot ou la paix qui tarde" (Die Schnecke - der langsame Weg zum Frieden)
Universität Flensburg, 14.-16.10.1999:
Kunstpädagogisches Symposium Impulse zur Reform von Schule und Lehramtsausbildung aus der Perspektive des Faches Kunst Vortrag zusammen mit Evelyn Gesen: "Aus der Praxis des Kunstunterrrichts. Reflexionen über die Situation des Faches Kunst"
LMU Universität München, 09.-15.08.1999:
Polyvalenz und Multifunktionalität der Emblematik. 5. Internationaler Kongress der Society for Emblem Studies
Vortrag: "Elster, Kanone und Fledermaus. Zum Verhältnis von Sprache und Moral in den Dreiständigen Sinnbildern von 1643"
University of Glasgow, Oktober 1998:
Stirling Maxwell Fellowship der Faculty of Arts (Forschungsaufenthalt) Vortrag am 22.10.1998 im Rahmen der Fellowship: "Magpie, Cannon and Bat: on the Relationship of Language and Morality in the Dreiständige Sinnbilder of Justus Georg Schottelius (1643)"
Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 31.07.-02.08.1997:
Künste und Natur in Diskursen der Frühen Neuzeit. Internationale Jahrestagung des Arbeitskreises für Barockforschung
Vortrag: "Beziehungen zwischen Sprichwort und Emblem. Justus Georg Schottelius und die Dreiständigen Sinnbilder (1643)"
Katholieke Universiteit Leuven, 18.-23.08.1996:
The Emblem Tradition and the Low Countries Vierte Internationale Tagung der Society for Emblem Studies
Vortrag: "Emblemprogramme auf nordfriesischen Bauernschränken des 18. Jahrhunderts"
University of Wroclaw, 09.-11.06.1995:
Emblem Studies. the State of Art Öffentlicher Hauptvortrag: "Some remarks on tendencies of German Emblem Literature" (Tendenzen deutscher Emblematik)
Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel, 22.-25.08.1991:
Religion und Religiösität im Zeitalter des Barock Internationale Jahrestagung des Arbeitskreises für Barockforschung
Vortrag: "Johann Christoph Beers dreiständige Embleme"
University of Glasgow, 13.-17.08.1990:
Glasgow International Emblem Conference Zweite Internationale Tagung der Society for Emblem Studies
Vortrag: "Das mehrständige Emblem: Zu Geschichte und Erscheinungsform eines seltenen Emblemtyps"
Universita di Trento, 05.-07.12.1989:
Georg Philipp Harsdörffer: Deutsche Literatur und europäische Kultur im Barock Ausstellung: 530 Jahre Staats- und Universitätsbibliothek
Vortrag: "Harsdörffers Theorie und Praxis des dreiständigen Emblems"