Dr. Dorothee Kemper

Wilhelm-Seelig-Platz 2, R. 101
Telefon: +49 431 880-4636
Telefax: +49 431 880-4628
kemper@kunstgeschichte.uni-kiel.de

Curriculum Vitae

1982-93 Studium der Kunstgeschichte, Philosophie und Germanistik in Bonn und Heidelberg, mit längeren Forschungsaufenthalten in Rom und Süditalien (Magister 1989, Promotion 1993 an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn bei Prof. Dr. Horst Hallensleben). 1993-1995 und 1997-2001 Volontariat bzw. wissenschaftliche Mitarbeiterin im Rheinischen Landesmuseum Bonn (Ausstellungsvorbereitung und Bestandskatalog Rheinische Bauornamentik), 2002-2003 wissenschaftliche Angestellte bei der Galerie Jablonka Köln, 1996-1997 und 2003-2006 Vertretung / Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Kunsthistorischen Institut der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn. Seit 2006 wissenschaftliche Mitarbeiterin bei diversen Forschungsprojekten zu mittelalterlichen Goldschmiedearbeiten: 2006-2009 bei der Dombauverwaltung Köln (zum Dreikönigenschrein), 2010-2015 am Dom-Museum Hildesheim (zu den Hildesheimer Reliquienschreinen), seit August 2015 am Kunsthistorischen Institut Kiel (zu Hildesheimer Emailarbeiten des 12./13. Jahrhunderts).

Veröffentlichungen (Auswahl)

I. Selbständige Bücher:
1. „Santi Niccolò e Cataldo in Lecce als ein Ausgangspunkt für die Entwicklung mittelalterlicher Bauplastik in Apulien und der Basilicata.“ Phil. Diss. Bonn 1993, Worms 1994. (Manuskripte zur Kunstwissenschaft in der Wernerschen Verlagsgesellschaft, Band 41).
2. [Mit K. Kappel, Übersetzung aus dem Italienischen von:] „Handbuch der Kunstdenkmäler Süditaliens“. Verfasser: V. Pace, Wissenschaftliche Buchgesellschaft Darmstadt 1994.
3. Bauornamentik des 11.–15. Jahrhunderts im Rheinischen Landesmuseum Bonn, Wiesbaden 2003. (Kataloge des Rheinischen Landesmuseums Bonn, Band 10).
4. Die Goldschmiedearbeiten am Dreikönigenschrein im Kölner Dom. Bestand und Geschichte seiner Restaurierungen im 19. und 20. Jahrhundert mit Beiträgen zu Materialanalysen und Herstellungstechniken (Studien zum Kölner Dom, Band 11, zugleich: Denkmäler Deutscher Kunst: Die großen Reliquienschreine des Mittelalters [fortgeführt als: Corpus Scriniorum]. Band 1: Der Dreikönigenschrein im Kölner Dom, Teilband 2: Die Goldschmiedearbeiten am Dreikönigenschrein. Herausgegeben vom Deutschen Verein für Kunstwissenschaft.), 3 Bände, Köln 2014.
  • Peter Diemer: Die Heiligen Drei Könige, ihre Bilder und ihr Schrein, in: Kunstchronik 68 (2015), S. 430–440.
  • Hélène Cambier: Dorothee Kemper, Die Goldschmiedearbeiten am Dreikönigenschrein. Bestand und Geschichte seiner Restaurierungen im 19. und 20. Jahrhundert, Cologne, 2014, in: Revue belge d'Archéologie et d'Histoire de l'Art. 84 (2015), S. 213–216.
  • Friederike Kopp: Dorothee Kemper; Die Goldschmiedearbeiten am Dreikönigenschrein. Bestand und Geschichte seiner Restaurierung im 19. und 20. Jahrhundert. Mit Beiträgen zu Materialanalysen und Herstellungstechniken, in: Journal für Kunstgeschichte 4 (2015), S. 397–402.

 

II. Herausgeberschaft:
1. [Hrsg. mit K. Kappel und A. Knaak] „Kunst im Reich Kaiser Friedrichs II. von Hohenstaufen“. Akten des internationalen Kolloquiums (Rheinisches Landesmuseum Bonn, 2.–4. Dezember 1994), München 1996.
2. [Hrsg. mit A. Eckl und U. Rehm] Marcel Duchamps „Großes Glas“. Beiträge aus Kunstgeschichte und philosophischer Ästhetik. Akten des Kolloquiums Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn 8.–10. Oktober 1998, Köln 2000. (Kunstwissenschaftliche Bibliothek Band 16).
3. [Hrsg. mit Kay Heymer] Andreas Slominski; wo sind die Skier? Ausstellungskatalog Jablonka Galerie, Köln 2000.
4. Andy Warhol, Diane Keaton portraits [on the occasion of the Show Andy Warhol. Diane Keaton at the Art Basel, June 11 to 17, 2002], Jablonka Galerie, Köln 2002.
5. [Hrsg. mit K. Heymer und C. Rütten] Francesco Clemente: denim self portraits; on the occasion of the exhibition "Francesco Clemente. Denim Self Portrait", June 1 to July 21, 2002, Kunst Station St. Peter] Köln, Jablonka Galerie, Köln], Köln 2002.
6. [Hrsg. mit Klaus Gereon Beuckers] ]Typen mittelalterlicher Reliquiare zwischen Innovation und Tradition. Beiträge einer Tagung des Kunsthistorischen Instituts Kiel der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 22. Oktober 2016, Regensburg 2017.

 

III. Aufsätze und Katalogbeiträge:
1. [Mit K. Kappel] „Die Marienkirche Friedrichs II. in Altamura (Apulien). Probleme der Baugeschichte.“ In: Zeitschrift für Kunstgeschichte 4 (1992), S. 482–506. [Dass. ins Italienische übersetzt von Ugo Rubini/Mauro Civita) in: Altamura. Rivista storica/Bollettino del A.R.M.C. 36 (1994/1995), S. 253–297.]
2. „Un´ iscrizione greca inedita a S. Maria di Cerrate“. In: Archivio Storico Pugliese XLV (1993), S. 309–313.
3. „Rheinhotels im Industriezeitalter“. In: „Der Rhein, Le Rhin, De Waal. Ein europäischer Strom in der Kultur des 20. Jahrhunderts.“ Ausstellungskatalog hrsg. v. H. M. Schmidt/F. Malsch/F. van de Schoor, Köln 1995, S. 107–129. (Kataloge des Rheinischen Landesmuseums Bonn Bd. 2).
4. „Das Inventar der Sammlung Buyx im Rheinischen Landesmuseum Bonn“. In: Michael Buyx (1795–1882) Geometer, Altertumsfreund, Sammler. Ausstellungskatalog hrsg. v. Historischen Verein für Geldern und Umgegend, Geldern 1995, S. 294–299.
5. „Hofkunst jenseits des Hofes? Eine Bildhauerschule im Umkreis Kaiser Friedrichs II.“. In: Kunst im Reich Kaiser Friedrichs II. (s.o.), S. 152–161.
6. [Mit K. Kappel] Rezension zu: Santa Maria di Anglona. Atti del Convegno internazionale di studio promosso dall´ Università degli Studi [...]. In: Journal für Kunstgeschichte I/2 (1997), S. 142–145.
7. „Inachevé – cassé 1931 – réparé 1936. Die Wiederherstellung des Großen Glases“. In: Marcel Duchamps „Großes Glas“ (s.o.), S. 33–48.
8. Zum ältesten Sammlungsbestand mittelalterlicher Bauplastik im Rheinischen Landesmuseum Bonn. In: Bonner Jahrbücher 201 (2001), Mainz 2004, S. 335–364.
 9. Katalogbeiträge zu Brauweiler, Quedlinburg, Siegburg. In: Canossa 1077 – Erschütterung der Welt. Geschichte, Kunst und Kultur am Aufgang der Romanik. Katalog der Ausstellung Paderborn, Museum in der Kaiserpfalz, Erzbischöfliches Diözesanmuseum, Städtische Galerie am Abdinghof, hrsg. v. C. Stiegemann/M. Wemhoff, München 2006, S. 122–125, 136–137, 453–455.
10. Ilona Herreiner – Metamorphosen. Katalog der Galerie Julia Garnatz, Köln 2006.
11. Ilona Herreiner – Ateliereinblicke. EnBW Ausstellungskatalog Karlsruhe/Berlin, Karlsruhe 2007.
12. Berichte zum Dreikönigenschrein im Kölner Domblatt 2003 (S. 49-52), 2006 (S. 56), 2007 (S. 448f.), 2008 (S. 324f.).
13. Gregor von Spoleto im Kölner Dom. In: Kölner Domblatt 72 (2007), S. 61–96.
14. Zu den Grabreliefs mit Darstellung des convivium coniugale im römischen Germanien und im benachbarten Gallien (P. Noelke). Darin: Das mittelalterliche Blattkapitell in Weeze. In: Bonner Jahrbücher 205, (2005), Mainz 2007, S. 160–162.
15. [Mit C. Keller] Das Fragment einer Schrankenanlage aus dem Bonner Münster. In: Märtyrergrab, Kirchenraum, Gottesdienst II. Interdisziplinäre Studien zum Bonner Cassiusstift, hrsg. v. A. Odenthal/A. Gerhards, Siegburg 2008, S. 103–111. (Studien zur Kölner Kirchengeschichte 36).
16. Beiträge zu Ausstattungsstücken aus St. Caecilien/Köln, St. Pantaleon/Köln, Gustorfer Chorschranken und der Benediktinerabtei in Siegburg für Prestel-Kunstgeschichte, Band Romanik, hrsg. von S. Wittekind, 2009, S. 290–292, 335–337, 343–344.
17. Beiträge zum Dreikönigenschrein im Katalog der Niedersächsischen Landesausstellung „Otto IV. - Traum vom welfischen Kaisertum“, Braunschweig 2009, S. 101–126.
18. Beiträge zu rheinischer Bauplastik im Katalog der Landesausstellung Sachsen-Anhalt „Aufbruch in die Gotik“, Magdeburg 2009, S. 77–79.
19. Fundsache „Gustorfer Chorschranken“, in: Kirche und Kloster. Architektur und Liturgie im Mittelalter: Festschrift für Clemens Kosch zum 65. Geburtstag, hrsg. v. K. G. Beuckers und E. den Hartog, Regensburg 2012, S. 97-110
20. Mobilität im Umfeld des Großreliquiars: Ein Beitrag zum Themenkomplex der Reliquienschreine, in: Dialog – Transfer – Konflikt. Künstlerische Wechselbeziehungen im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit; internationale Tagung im Zentralinstitut für Kunstgeschichte München (6.-10.10.2012), hrsg. v. W. Augustyn und U. Söding, München 2014, S. 89-108
21. Der Remaklusschrein – Neue Forschungsperspektiven, in: A la recherche d’un temps oublié. Histoire, Art et Archéologie de l‘ abbaye de Stavelot-Malmedy au XIIIe siècle. Actes du colloque de Stavelot, 10-11 mai 2012, hrsg. v. A. Dierkens, N. Schroeder, B. Van den Bossche, Stablo 2014, S. 95-99.
22. Katalogbeiträge Nr. 32, 35, 36, 47 in Dommuseum Hildesheim, Ein Auswahlkatalog hrsg. von M. Brandt, C. Höhl und G. Lutz, Regensburg 2015.
23. The shrine of Saint Godehard at Hildesheim. A scientific project. In: Saint Gothard, la Mémoire de L'Évêque et le contrôle du Col Alpine, Actes du colloque de Besanҫon édités par Nicole Brocard et Anne Wagner, Centre de Recherche Universitaire Lorrain d'Histoire Université de Lorraine 2015, S. 67-82.
24. Zu Reliquiartypen des 12. Jahrhunderts aus dem Hildesheimer Domschatz, in: Typen mittelalterlicher Reliquiare zwischen Innovation und Tradition. Beiträge einer Tagung des Kunsthistorischen Instituts Kiel der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel am 22. Oktober 2016, hrsg. von Klaus Gereon Beuckers und Dorothee Kemper, Regensburg 2017, S. 81-100.